Holger Schirnhofer's private Blog


4. Juni 2009

http://www.wikisky.org/

Category: Links – Holger Schirnhofer – 20:41

Wer in die Gegenrichtung von Google Maps schauen will, sollte hier mal nen Blick drauf werfen:

http://www.wikisky.org/

Be the first to like.

3. Juni 2009

Resumée BLOG (WordPress)

Category: IT,Testbericht – Holger Schirnhofer – 00:01

Wieder ein Monat weiter und der Blog existiert immer noch.

Kurz zur Statistik:
34 Artikel, 117 Tags und 8 Kategorien innerhalb von 46 Tagen.
Die Besucheranzahl verwundert mich – knapp 1400 Besucher wovon 69,2% Stammleser sind. Das Maximum pro Tag waren 58, das Minimum 0. Meine eigenen Zugriffe sowie die gängigsten Suchmaschinen sind darin natürlich nicht enthalten. Unter den Zugriffen befinden sich 88% Firefox-, 12% Internet Explorer- sowie eine Hand voll Opera und Safari User.

Trotz erstmaliger Web 2.0 Fähigkeit meiner Webseiten interessiert die Interaktion über den Blog nicht viele – zumindest schließe ich das aufgrund der wenigen Kommentare die hinterlassen werden (Anzahl 16). Die Reaktionen in persönlichen Gesprächen, per Chat oder Mail hingegen sind auffallend. Mein fast-immer-online-Netbook trägt sicher auch einen Teil dazu bei, dass mein Mobiltelefon immer leiser wird. Die Kommunikation verlagert sich eben ins Internet (Mail, Chat, VOIP). Ob das die Zukunft ist?

Mein Ziel mit diesem Blog Themenanstöße zu geben geht damit auf. Die wirklich gewichtigen Themen sind zwar rar, es stehen aber immer welche in der Warteschlange. Die Recherchen ziehen sich nur meistens über längere Zeit. Um die Zwischenzeiten nicht ganz leer zu lassen, kommt eben auch einiges an „Müll“ in den Blog. Die Besucheranzahl zeigt keinen Abschwung (eher das Gegenteil), von daher denke ich mir passt der eingeschlagene Kurs auf meinen Bekanntenkreis. Nicht zu technisch und nicht zu blabla. Ich freue ich mich auf jeden Fall über jeden Themenvorschlag – sowie der zum „Analogkäse“. Eine Woche Später war es Thema in der Politik. Juhu, und ich war Erster ;)

Hier noch ein aktueller Screenshot des Dashboard’s aus meinem WordPress:
wordpress2

1 person likes this post.

2. Juni 2009

„Norah-Jones Waltz“

Category: Musik – Holger Schirnhofer – 13:42

Wer Norah Jones nicht kennt hat wohl einen wichtigen Bestandteil des Jazz und Country Pop verpasst. Ich habe mir erlaubt eines ihrer Lieder („Seven Years“)  in einen Walzer zu übersetzen.

Norah-Jones-Waltz“ (mp3, 1:16, 1201 KB)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Be the first to like.

1. Juni 2009

Pfingsten

Category: Feiertage – Holger Schirnhofer – 03:49

Pfingsten („der fünfzigste Tag“) ist das christliche Fest der Entsendung des Heiligen Geistes. Es geht auf das jüdische Wochenfest Schawuot zurück und wird wie dieses am fünfzigsten Tag nach Ostern bzw. Pessach gefeiert.  Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie zum Pfingstfest (Schawuot) in Jerusalem versammelt waren (Apg 2,1-41 EU). Dieses Datum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden. Als christliches Fest wird Pfingsten erstmals im Jahr 130 erwähnt.

Mehr dazu im Wikipedia Artikel.

Be the first to like.

29. Mai 2009

genauere Kennzeichnungspflicht bei Lebensmitteln gefordert

Category: Politik – Holger Schirnhofer – 23:16

Politik und Arbeiterkammer fordern genauere Kennzeichnungspflicht für offene Lebensmittel (Käse, Wurst, Küchenerzeugnisse).

Siehe dazu meinen vorherigen Eintrag zu Analogkäse und den aktuellen Artikeln
von ORF:ON, „Konsumentenschützer fordern Aufklärung“;
dem Kurier „Palmöl statt Milchkäse auf der Pizza“;
die Salzburger Nachrichten titeln „Situation der Milchbauern dramatisch“;
die Kleine Zeitung meint „Kunstkäse: Antrag aller Parteien klappte“
und OE24 schreibt „Milchkonsum sinkt – Berlakovich kämpft gegen Kunstkäse“

Be the first to like.

28. Mai 2009

„Untier“ des Tages

Category: Fotobeschreibung – Holger Schirnhofer – 23:59

Be the first to like.

27. Mai 2009

Alternative Gedanken

Category: Denkanregung – Holger Schirnhofer – 18:10

Heute mal nur 2 Links – gibt dort immer wieder mal ein paar interessante Denkanregungen..

http://www.alpenparlament.tv/

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

Be the first to like.

26. Mai 2009

„Found and Lost“

Category: Musik – Holger Schirnhofer – 22:05

Frisch aufgenommen; wie immer fehlt die Studioarbeit um die Qualität zu verbessern- aber das ist mir einfach zu mühsam. Ich mache lieber mehr Musik um die gleiche Zeit ;) Hier also der Rohmitschnitt, ebenso anzuhören unter „my music“ bzw. „musik“.

„Found and Lost“ (mp3, 0:53, 837 KB)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Mit dem Titel will ich die Ironie des Findens hervorheben, was das verlieren voraussetzt. Und das wiederum kann ein „Kreislauf“ werden. Und nein, davon bin ich glücklicherweise nicht betroffen; es zu beobachten ist aber durchaus lustig *Schadenfreude aus*

Be the first to like.

25. Mai 2009

SONY’s „stupid piece of shit“

Category: Allgemein – Holger Schirnhofer – 23:07

Fluchgegner bitte weiterscrollen – obwohl doch interessant ;)

SONY W250 Modem und WebTV (nur in USA)

Es wird oft mit den Worten „stupid piece of shit that does not do the god damned thing its fucking supposed to“ vorgestellt. Das Produkt gibts wirklich, nur der Inhalt des Videos ist etwas ausgeschmückt worden. Jedes zweite Wort ist nämlich ein Fluchwort. Hier das Video dazu (englisch):

Warning: The following fictional news report from the Onion News Network contains strong, offensive language.

Beschreibung:
# Makes the most irritating beeping noise you’ve ever heard in your goddamn life
# Fucks up everything else you hook it up to
# ‚Scans for receivers‘, whatever the fuck that means
# Flashes random fucking words and numbers on the display screen

Be the first to like.

23. Mai 2009

Kabarett „Wir müssen reden“ – Weinzettl / Rudle

Category: Bühne – Holger Schirnhofer – 23:59

dsc01990

Weinzettl & Rudle ergötzen sich an männlichen Disharmonien und weiblichen Dissonanzen, an unerfüllbaren Sehnsüchten und mörderischen Glücksgefühlen und kommen dabei vom Hundertsten ins Tausendste. Mit anderen Worten: es geht um alles! Themenvielfalt könnte auch „Weinzettl&Rudle“ heisen. Ein schräg-lustiger Abend im Haginvelt, Hainfeld.

Be the first to like.

Online Durchsuchung und Vorratsdatenspeicherung in Österreich

Category: IT,Politik – Holger Schirnhofer – 15:12

Bisher haben sich unsere Politiker geziert, konkrete Angaben über die Reichweite der Online Durchsuchung oder der Vorratsdatenspeicherung  zu machen. Am Donnerstag haben sich Justizministerin Claudia Bandion-Ortner und Innenministerin Maria Fekter zu mehr Details hinreißen lassen:

Es sollen „sehr schwerwiegende Delikte“ damit leichter aufgedeckt werden. Diese seien Terrorismus und auch Amokläufe.

Wenn ich mir die technischen Möglichkeiten überlege fällt mir zuerst nur ein Text-Scanner ein. Dieser reagiert auf bestimmte Wörter, die sicherlich auch ohne solchen kritischen Gedanken oder Handlungen in Gesprächen (zB Chat’s) vorkommen können. Daher bin ich gegen eine Online Durchsuchung und eine Vorratsdatenspeicherung.

Verständlich ist, dass die beiden die allgemeine Sicherheit vor den Datenschutz stellen. Die Frage ist nur, ob damit wirklich rechtzeitig reagiert werden kann. Und genau da halte ich die technischen Möglichkeiten für begrenzt.

Dazu müsste schon der komplette Lebensinhalt (direkte Gespräche, Telefonate, Internet Kommunikation, usw.) miteinander abgeglichen werden. Wenn das politische Interesse weiter in diese Richtung geht wird es aber in absehbarer Zeit soweit sein. Nein Danke!

Sinnvoller wäre wohl eine ordentliche Anpassung der Gesetze an die Realität, sowie eine umsichtige Verstärkung der Exekutive. Mit den derzeitigen Plänen wird das Problem nicht gelöst, sondern weiter verkompliziert. Ich bin schon neugierig auf weitere Details zur Online Durchsuchung und der Vorratsdatenspeicherung. ..

Siehe auch meinen Artikel „Netzsperren? Vorratsdatenspeicherung? Web 3.0?“

Be the first to like.

22. Mai 2009

Alles Käse oder was?

Category: Allgemein – Holger Schirnhofer – 00:17

Schon mal von Analogkäse, Kunstkäse oder Käseersatz gehört?

Hier ein paar Details zum Kunstkäse (mehr im Wiki-Artikel):
Grundstoffe von Kunstkäse sind meist Wasser, Milch-, Soja- oder Bakterieneiweiß und Pflanzenöle wie Palmöl, teils auch Stärke. Weitere Zutaten sind Emulgatoren, Aroma- und Farbstoffe, Salz und Geschmacksverstärker, um Geschmack und Aussehen an Vorbilder wie Parmesan, Emmentaler, Mozzarella, Feta oder Camembert anzunähern.

Da kein Reifungsprozess notwendig ist, ist die Produktionsdauer gegenüber echtem Käse stark verkürzt. Zur Herstellung wird Pflanzenfett erwärmt, mit einer vorgefertigten Trockenmischung und Wasser vermischt, erhitzt, dann wird Aromakonzentrat eingerührt und alles verpackt und gekühlt.
…………………………………………………………………………

Als Fan von altem und würzigem Käse kann ich da nur meinen Kopf schütteln! Aber es gibt „natürlich“ andere Gründe wieso das auf den Markt kommt.

Ich denke da nicht nur an den Preisvorteil, sondern auch an Leute mit Lactoseunverträglichkeit.

Trotzdem kann ich nur hoffen, dass sämtliche Produkte die Käse enthalten auch mit echtem Käse gemacht werden – oder zumindest entsprechend vor Kunstkäse „gewarnt“ wird. Leider besteht keine Kennzeichnungspflicht! Immerhin könnten ja 99% Kunstkäse und 1% echter Käse verwendet werden, um die Liste der Zutaten entsprechend zu dekorieren.

Bei ersten Recherchen habe ich dann bemerkt, dass keine klare Aussage getroffen werden kann welcher Hersteller noch echten Käse verwendet – da auch Kunstkäse Milchzucker (Lactose) oder Milcheiweiß beinhalten kann. Somit muss nur auf die allergenen Zutaten hingewiesen werden.

Be the first to like.

21. Mai 2009

Christi Himmelfahrt

Category: Feiertage – Holger Schirnhofer – 00:01

Christi Himmelfahrt (in der Schweiz und Liechtenstein: Auffahrt) bezeichnet im Christentum den Glauben an die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag des Osterfestkreises, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag. Der frühestmögliche Termin ist der 30. April; der spätestmögliche der 3. Juni.

Details im Wiki-Artikel.

Be the first to like.

20. Mai 2009

Blindtext im Kopf

Category: Allgemein – Holger Schirnhofer – 20:04

Achtung! Dieser Blindtext wird gerade durch 130 Millionen Rezeptoren Ihrer Netzhaut erfasst. Die Zellen werden dadurch in einen Erregungszustand versetzt, der sich über den Sehnerv in dem hinteren Teil Ihres Gehirns ausbreitet. Von dort aus überträgt sich die Erregung in Sekundenbruchteilen auch in andere Bereiche Ihres Großhirns. Ihr Stirnlappen wird stimuliert. Von dort aus gehen jetzt Willensimpulse aus, die Ihr zentrales Nervensystem in konkrete Handlungen umsetzt. Kopf und Augen reagieren bereits. Sie folgen dem Text, nehmen die darin enthaltenen Informationen auf wie ein Schwamm. Nicht auszudenken, was mit Ihnen hätte passieren können, wenn dieser Blindtext durch einen echten Text ersetzt worden wäre.

Be the first to like.

18. Mai 2009

Life Ball

Category: Allgemein – Holger Schirnhofer – 23:48

Der Life Ball gerät zusehends in die breite Medienmasse. Aber warum bloß? Jedes Jahr kommen mehr und mehr Stars und Sternchen, um sich im schrillsten Licht zu präsentieren. Faszinierende Kostüme, eine fesselnde Show und ein schon fast größenwahnsinniger Aufbau an Deko (Panoramabild).

Wie nun schon üblich, wird am Rathausplatz eine Eröffnungsshow dargeboten. Die wirkliche Veranstaltung findet dann aber im Rathaus selbst statt. Von der faszinierenden Eröffnungsshow hier natürlich auch noch ein Foto:

Was aber ist das eigentliche Thema des Life Ball’s?

Grundthema ist, gegen AIDS bzw.  HIV und die Ausgrenzung zu kämpfen, sowie das Leben zu feiern. Jedes Jahr folgt ein eigenes Motto, heuer „Let Love Flow“, welches sich dann durch das ganze Programm zieht.

Es handelt sich um die wohl größte Spendenaktion zu diesem Thema. Unterstützt werden eine Vielzahl von Projekten der AIDS Hilfen, wobei der Verteiler die Aids Life Organisation ist.

Finanziert wird das alles über eine Vielzahl gewichtiger Sponsoren, sowie über die Tickets zum Life Ball selbst. Diese gibts um 150,- wobei es auch ein ermäßigtes „Style-Ticket“ um 75,- gibt. Hier entscheidet aber die Style Police, ob mit dem gewählten Kostüm ein Eintritt möglich ist. Die Style Police kann nicht willkürlich entscheiden, sondern muss sich an die Style Bible halten.

Außerdem kann über Aids Life jederzeit gespendet werden:
Verein Aids Life, Porzellangasse 32/3 – 1090 Wien / Austria
Erste Bank, BLZ 20111, Ktn.: 30 00 00 13 131
IBAN: AT692011130000013131, BIC: GIBAATWW

Zum HIV Thema selbst möchte ich nur noch jeden bitten, nicht leichtfertig damit umzugehen. Ein Kondom ist der erste und richtige Weg zum Schutz – nicht nur gegen HIV oder dem eigentlichen Biologischen Sinn hinter der Sache, sondern auch zu einer Vielzahl anderer Geschlechtskrankheiten. Wird HIV diagnostiziert, so gilt es als Vorsätzliche Schädigung, jemanden damit zu infizieren und es wird entsprechend der Länderspezifischen Gesetze bestraft. Vorsicht ist geboten …

Be the first to like.

15. Mai 2009

Heiße Phase der Weltraumteleskope

Category: Allgemein – Holger Schirnhofer – 00:01

Es sind wohl gerade die Tage der Weltraum Teleskop Missionen. Hubble wird gerade repariert („space walks“ live zu sehen mit dem Internet Explorer im NASA-TV), und die ESA schickt 2 neue (Herschel und Planck) ins All.

kopie-von-heic0618a

Hier ein paar kurze Fakten:

Hubble (Wikipedia Artikel) umkreist die Erde im Abstand von rund 590 km alle 97 Minuten. Das Discovery Shuttle hat das „Hubble Space Telescope (HST)“ 1990 dort abgesetzt und es erhält gerade seine fünfte Wartung. Dazu wurde das Shuttle Atlantis verwendet (sorry für das Symbolfoto mit der Discovery;)

Herschel (Wikipedia Artikel) und Planck (Wikipedia Artikel) sollen mit ihren definierten Projektaufgaben neue Maßstäbe setzen. Die Projekte dauern 21 und 42 Monate und finden am Lagrange-Punkt L2 statt. Dieser befindet sich von der Sonne aus gesehen 1,5 Millionen Kilometer hinter der Erde.

Herschel wird ungefähr im Juni 2013 seine Zielposition erreichen, wo es unter anderem die Entstehung von Galaxien beobachten bzw. untersuchen soll. Planck wird unter anderem die kosmische Hintergrundstrahlung und Temperaturen im Millionstel Bereich messen.

Um das Image von Hubble hier richtig beizubehalten: Hubble wurde für den Einsatz bis 2010 konzipiert. Durch die mehrfachen Verschiebungen dieser Reparaturmission wird die Haltbarkeit nun auf bis zum Jahr 2014 erhöht. Herschel und Planck sind kurzzeitige Projekte.

Derzeit gibt es 13 solcher Weltraumteleskope – eine Liste gibt’s hier im Wikipedia Artikel.

1 person likes this post.

14. Mai 2009

Es soll auch Bedienungsanleitungen für WC-Bürsten geben…

Category: Fotobeschreibung – Holger Schirnhofer – 18:27

Wers nicht glaubt, siehe hier:

Aber gut, da wird sie auch gebraucht..  Hightech vom feinsten..

Ja so ist das, wenn man nach einem Thema sucht.. ;) Aber keine Sorge, es gibt noch einige brauchbare Entwürfe, nur warten die noch auf einen Review für den ich im Moment keine Zeit habe.. Mehr – und sinnvolleres folgt diese Woche – versprochen ;)

Be the first to like.

12. Mai 2009

Windhose – Tullnerfeld

Category: Fotobeschreibung – Holger Schirnhofer – 18:59

Heude wurden mir 2 besondere Fotos zugeschickt:

tornado_tullnerfeld3
tornado_tullnerfeld2

Eine Windhose bzw. ein kleiner Tornado. Ein Naturschauspiel das hier nur sehr selten zu beobachten ist. Die Fotos sind nicht von mir – leider weis ich nicht wer sie aufgenommen hat. Falls sich der Eigentümer findet, bitte melden- wir werden uns über die Bildrechte einig.

Weitere Infos zu Windhosen / Tornados im Wikipedia Arikel.

1 person likes this post.

10. Mai 2009

Muttertag

Category: persönlich – Holger Schirnhofer – 15:42

Muttertag. Was macht man da so? Entweder besucht man sie um sie zu verwöhnen, oder man denkt an sie und bestellt ihr einen Muttertagsgruß.

Ich habe gerade nach Muttertagsgedichten gesucht, und bin gleich an einem der ersten Ergebnisse hängen geblieben:

Das Beste an mir – ich hab’s von dir!

Viele sagen ja, in der Kürze liegt die Würze. Man könnte natürlich auch lange herum sülzen und jede einzelne Heldentat (Erziehung, Haushalt, offenes Ohr, etc.) erwähnen, aber der gefällt mir trotz seines leicht egoistischen touch’es am besten.

Also liebe Mutter, danke dafür, dass du mich so lange erträgst ;)

Blumenstrauß

2 people like this post.

8. Mai 2009

WordPress und Internet Explorer

Category: Allgemein,IT,Testbericht – Holger Schirnhofer – 17:19

Fehlerbeschreibung: Mit dem Internet Explorer (IE6, IE7) werden die Einträge ab 2009/05/03 nicht, bzw falsch angezeigt. Teilweise mit sichtbarem if-coding. Firefox und Opera sowie Safari zeigen alle Artikel richtig an.

Ursache: Bei der letzten ganzheitlichen Überarbeitung mehrerer Artikel hat sich ein HTML Fehler eingeschlichen. Beim Zuweisen neuer Kategorien (über den Modus „Visuell“ statt „HTML“) wurde eine neue HTML Struktur am Anfang der Dokumente gesetzt. Diese verhinderte die Anzeige. Weiters wurden bei Fotos if Schleifen eingefügt was zu fehlerhaften Anzeigen führte.

Verursacher: Vermutlich ist die Installation der Sidebar Photoblog daran schuld. Da ich mir aber den Aufwand ersparen will wieder alle Artikel auf HTML Fehler zu prüfen bleibt es eine VERMUTUNG. Nichts für ungut an die „sidebar photoblog“ Entwickler, aber der Zeitraum überschneidet sich ungefähr mit meinen Tests.

Todo / Workaround: HTML Tab auf richtige Konvertierung prüfen, sidebar-photblog deaktivieren

Be the first to like.